letzte News
News

INFO


02.11.2010 22:35




Manch einer hat es vielleicht schon gemerkt oder gehört: es wird zur Zeit an einer neuen,einheitlichen Homepage für den WSV gearbeitet. Diese erreicht man über folgende Adresse:

www.wsv1945.de

Die Seite ist, wie gesagt, noch im Aufbau aber dennoch könnt ihr dort bereits schon Spielberichte der Seniorenmannschaften lesen.

Heimspielsonntag


11.10.2010 16:29




WSV I - SV Menden I 2:1 (1:0)

Einen äußerst wichtigen Sieg konnte am vergangenen Sonntag die 1.Mannschaft des WSV gegen den Tabellennachbarn aus Menden einfahren und belegt nun hinter Rot-Weiß Hütte den 2.Tabellenplatz.
Dennoch muss man zugeben, dass der Sieg durchaus glücklich war, übte der Gast aus Menden insbesondere in der 2. Halbzeit enormen Druck auf das WSV-Gehäuse aus.

Zu Beginn des Spiels versuchte der WSV sein gewohntes Kurzpassspiel aufzuziehen und das Spiel zu kontrollieren, doch Menden störte früh und so leistete man sich im Spielaufbau einige Fehler, aber glücklicherweise wurden die daraus resultierenden Chancen vom Gast leichtfertig vergeben oder vom starken WSV-Schlussmann Stefan Funken vereitelt.
Mit der ersten nennenswerten Chance konnte man dann in der 8.Minute sogar mit 1:0 in Führung gehen: Max Feldner setzte sich auf rechts außen stark durch und passte quer, wo Konstantin Winterschladen den Ball mit links nur noch einschieben musste.
In der Folge hatten man deutlich mehr Ballbesitz, doch zwingende Chancen konnte man sich gegen die stabile Mendener Abwehr nicht heraus spielen.
Da die Gäste die eigenen Chancen nicht nutzen konnten, ging es mit einer knappen 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang erhöhte der Tabellenfünfte den Druck und der WSV zog sich viel zu weit zurück. Da man dazu auch noch die Ordnung im Mittelfeld verlor, hatte man einige brenzlige Situationen in der Defensive zu überstehen. Umso ärgerlicher, dass der Augleich aus einer äußerst vermeidbaren Situation entstand: WSV-Keeper Stefan Funken, der bis dahin mit einigen Glanzparaden die Führung festhielt, unterlief einen Eckball und der Mendener Spielführer konnte zum 1:1-Ausgleich einköpfen (69.Min).
Anschließend rollten weitere Angriffe der Mendener auf das WSV-Gehäuse und mittlerweile konnte man sich glücklich schätzen, nicht in Rückstand geraten zu sein. Viel zu passiv agierte man und die wenigen Entlastungsangriffe wurden viel zu inkonsequent ausgespielt.
Als sich wahrscheinlich schon viele der knapp 150 Zuschauer mit einem Unentschieden abgefunden hatten, fing Lukas Winterschladen in der 87.Minute einen Mendener Angriff am eigenen Strafraum ab und trieb den Ball über das komplette Spielfeld, um am Mendener Sechzehner den eingewechselten Tobias Berens zu schicken, der mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck den vielumjubelten 2:1-Siegtreffer erzielen konnte.

Alles in allem war dieser Sieg glücklich und ein Unentschieden wohl das gerechtere Ergebnis, doch das Glück, in der Vergangenheit nicht immer unbedingt auf Seiten des WSV, war heute der 1.Mannschaft hold und so beschwert sich niemand über die Punkte, die den WSV auf den zweiten Tabellenplatz beförderten.
In der Spitzengruppe festgesetzt, reist man nun kommenden Sonntag nach Oberpleis, um dort um 13 Uhr beim Tabellensiebten hoffentlich ein weiteres Erfolgserlebnis zu verbuchen.

Für den WSV spielten gegen Menden:
Stefan Funken, Marc Höffer (Philipp Sterzenbach), Stephan Lennartz, Lukas Winterschladen, Marcel Büscher, Michael Lambertz, Konstantin Winterschladen, Max Feldner, David Meier (Andreas Buchmüller), Juri Landgraf, Sven Pattberg (Tobias Berens)

weiterhin im Kader: Inan Polat, Jonas Meier, Christian Sendwicki



WSV III - SV Menden II 1:4 (1:2)

1:4 Niederlage gegen Gruppenprimus

Bei tollem Fussballwetter hatte unsere 3.Mannschaft am gestriegen Sonntag den Tabellenführer aus Menden zu Gast.

Nach zuletzt 4 Siegen in Folge wollte man sich nun auch gegen Menden etwas Zählbares erreichen. Gleich zu Beginn entwickelte sich das erwartete Spiel. Menden drückte ab der 1. Minute auf das Wahlscheider Tor. Doch bis auf ein paar wenige Chancen ließ die Wahlscheider Abwehr nichts zu. In der 30.Minute, nach einer Ecke der Gäste, klärte der WSV den Ball aus dem eigenen 16er worauf Marvin Schmidt per langen Ball Marcel Mathea anspielte. Dieser ließ noch einen Gegenspieler stehen und erzielte aus knapp 14 Metern die völlig überraschende Führung für die Hausherren. Anschließend hatte Markus Schnabel, nach einer Pasemann-Flanke, noch das 2:0 auf dem Fuss.
Wahlscheid wollte die Führung bis in Pause veteidigen, erlaubte sich aber am eigenen Strafraum ein Foul. Den fälligen Freistoß verwandelten die Mendener, per tollem Schuss, direkt.
Doch es sollte noch heftiger kommen. Nach einem langen Befreiungschlag der Gäste schien sich Keeper Jörg Schiefer schon sicher den Ball locker aufzunehmen, doch der heraneilende Stürmer konnte den Ball noch wegspitzeln und erzeilte das 1:2.
Nach der Halbzeit Begann der WSV das Spiel mutiger und nahm aktiver am Geschehen teil. Allerdings bekam der SVM in der 55. Minute einen sehr umstrittenen Freistoß zugesprochen. Die eher harmlose Hereingabe ließ der Wahlscheider Keeper einen Mendener Stürmer direkt vor die Füße prallen, der den Ball im leeren Tor unterbrachte. Wahlscheid versuchte nun mit allen Mitteln den Anschluss wieder herzustellen und scheiterte knapp am 2:3 nach einem Pfostenschuss von Stephan Heyberg. 10. Minuten vor Schluss fiel dann nach einem Konter die endgültige Entscheidung zum 4:1.

Der Sieg für den Tabellenführer geht absolut in Ordnung, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hoch. Für die Wahlscheider bleibt die Erkenntnis, dass man auch gegen ein Spitzenteam gut mithalten konnte.
Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft um 17 Uhr in Oberpleis auf den TuS III.

Es spielten: Jörg Schiefer,Tim Rode,Dirk Janke,Chris Braun,Fabian Löffler,Markus Schnabel,Stephan Heyberg,
Marvin Schmidt,Markus Pasemann,Markus Schiefer,Marcel Mathea,Stefan Reuter,Patrick Zündorf,Nils Hilchenbach


Wahlscheid II - Äegidienberg 1 -3 (0 - 1)

Es spielten:

M. Funken, j. Meier, A. Borck, D. Hohnhorst, M. Liedke, J. Bösche, Sendwicki (ab 46. Kretschmar), M.Jansen, M. Schiefer, A. Schiffbauer (ab 65. Lubosch), S. Stammnitz (ab 46. J. Liedke)


Eine mehr als unnötige Niederlage musste unsere Zweitvertretung am Sonntag gegen Aegidienberg hinnehmen. Von der ersten Minute an erspielten sich die Wahlscheider gute Möglichkeiten und lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Und so griffen die im Fusball üblichen Mechanismen. Nach einer knappen halben Stunde bestrafte der Gast das inkonsequente Verhalten des WSV und ging überraschend in Führung. Auch bis zur Pause gelang es den Schwarz-Gelben nicht die Führung zu egalisieren obwohl weiter druckvoll nach Vorne gespielt wurde.
Auch im zweiten Durchgang waren die Gastgeber das bessere Team. Und nach einer Viertelstunde gelang endlich der Ausgleich. Durch starken Einsatz erzielte Ersatzkapitän Martin Jansen mit einem Flugkopfball den hochverdienten Treffer. Die Wahlscheider ließen nicht nach, aber Pech, Unvermögen und der starke Gästetorwart verhinderten die Führung für die Reserve. Und so kam es wie es kommen musste. Ein Abstimmungsfehler zwischen Abwehrspieler und Torwart ermöglichte Aegidienberg die erneute Führung. Nun blieb dem WSV nichts anderes übrig, als Alles nach vorne zu werfen. Auch in den letzten 20. Minuten hätten die Mannen um Hans Galonska den Ausgleich durchaus verdient gehabt, aber es passte zum heutigen Spiel, dass die Gäste kurz vor Schluss ihrerseits einen Konter zum 3:1 Endstand nutzten.
Sätze wie: \"So Tage gibts eben\" oder \"Eigentlich haben wir uns nichts vorzuwerfen\" waren nach dem Abpfiff aus der WSV- Kabine zu hören. Und natürlich muss man der Mannschaft auf Grund Ihrer Leistung ein Kompliment machen. Auf der anderen Seite hat man durch die Niederlage drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt verloren, die es sich in den nächsten Partien zurück zu holen gilt. An dieser Stelle geht unser Glückwunsch natürlich an die Gäste aus Aegidienberg. Durch eine eiskalte Torausbeute und eine absolut intakte Moral konnten sie drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Vorbericht Heimspielsonntag, 10.10.10


08.10.2010 20:00




Am kommenden Sonntag kommt es um 15 Uhr in der Krebsauel in Neuhonrath zum echten Topspiel, wenn mit der 1.Mannschaft des WSV der Tabellensechste (12 Punkte) auf den Tabellenfünften SV Menden (13 Punkte) trifft.
Nach dem hart erkämpften aber letztendlich verdienten 1:0-Erfolg am vergangenen Sonntag im Derby gegen den TuS aus Birk, will der WSV nun gegen den SV Menden nachlegen, um sich in der Spitzengruppe der Kreisliga A festzusetzen.
Doch selbiges werden die Gäste, die vergangenen Sonntag auswärts beim SV Lohmar deutlich mit 4:0 gewannen, ebenfalls versuchen und so können sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel einstellen.

Vorher trifft um 13 Uhr die 2.Mannschaft auf die SF Aegidienberg, die momentan mit 5 Punkten im unteren Tabellendrittel der Kreisliga B rangieren und gegen die es gilt, den überzeugenden 4:1-Sieg gegen die Zweitvertretung vom TuS Birk vom vergangenen Sonntag, zu bestätigen.

Bereits um 11 Uhr spielt die 3.Mannschaft, derzeit mit 12 Punkten aus 5 Spielen sensationell auf Tabellenplatz 4 der Kreisliga C, gegen den Ligaprimus SV Menden 3, der bisher ohne Punktverlust da steht und als klarer Favorit ins Spiel geht. Doch vielleicht kann die 3.Mannschaft erneut für eine Überraschung sorgen.

Es warten also interessante Partien auf die drei Seniorenmannschaften und natürlich würde man sich über zahlreiche Unterstützung freuen.