letzte News
News

WSV-Sieg im Derby gegen den TuS Birk

03.10.2010 19:56




Wahlscheider SV - TuS Birk 1:0 (0:0)

Es spielten: Stefan Funken, Stephan Lennartz, Marc Höffer, Marcel Büscher, David Meier, Lukas Winterschladen, Konny Winterschladen, Andy Buchmüller (60. Tobias Berens), Sven Pattberg ( 73. Inan Polat), Juri Landgarf (88. Simon Stamnitz), Max Feldner

Tor: 1:0 Sven Pattberg in der 65 Min.

Bei strahlendem Sonnenschein sahen die zahlreichen Zuschauer in der ersten Halbzeit ein sehr zähes Spiel von insgesamt recht bescheidener Qualität. Beide Mannschaften kennen die gegenseitigen Stärken des anderen und hatten demzufolge wohl den entsprechenden Respekt voreinander. Es wurde mit wenig Risiko gespielt, hinzu kamen viele Abspielfehler und demzufolge kam kein richtiger Spielfluss zustande. In den ersten dreißig Minuten passierte fast nichts erwähnenswertes. Dann hatten sowohl die Birker durch Andy Müller, als auch der WSV durch Sven Pattberg innerhalb einer Minute die Chance auf ein Tor. Kurz vor der Halbzeit mußte dann der WSV-Keeper Stefan Funken nochmals parieren, aber ansonsten passierte bis zur Halbzeit nichts besonderes mehr.

Nach dem Wiederanpfiff wurde das Spiel dann von Minute zu Minute besser und spannender. Die Klink-Elf übernahm mehr und mehr die Kontrolle, hatte mehr Spielanteile und in der Summe auch die etwas besseren Torchancen. Allerdings muss man fairerweise sagen, das den Gästen in der 64. Min. die größte Torchance durch einen unberechtigen Abseitspfiff vermasselt wurde. Nur eine Minute später dann das Siegtor für den WSV. Nach starker Vorarbeit über die rechte Seite durch Max Feldner und einem hartem Querpass durch den Fünfer konnte Sven Pattberg am langen Pfosten stehend einschieben. In der Folgezeit entwickelte sich dann noch ein echt spannendes Derby. Natürlich wollte Birk den Ausgleich, aber vielleicht wollte der WSV den Erfolg noch etwas mehr. In der Schlussphase wurde es dann extrem spannend, auch weil der Schiedsrichter 7 Minuten nachspielen ließ. Aber die Abwehr um den starken Lukas Winterschladen ließ kaum etwas zu.

So war der knappe Sieg zweier gleichwertiger Mannschaften etwas glücklich, aber aufgrund des größeren Willens in der zweiten Halbzeit unbedingt gewinnen zu wollen, durchaus verdient. Erwähnen möchte ich die starke Leitung des im Sommer vom Heiligenhauser SV zum WSV gekommenen Max Feldner. Der Kerl war auf der rechten Seite ständig unterwegs und an vielen starken Aktionen beteiligt. Vor allem in der zweiten Halbzeit der vielleicht beste Auftritt von Max im den WSV-Farben.

Am kommenden Sonntag trifft der WSV in einem weiteren Heimspiel um 15.00 Uhr auf den starken SV Menden. Bei einem weiteren Sieg würde sich die Mannschaft in der Spitzengruppe (derzeit 3 Punkte hinter Platz 1) festsetzen.

gez. M.M.

3.Mannschaft baut Serie aus

Es spielten: J.Schiefer,T.Rode,D.Janke,S.Hecker,M.Schmidt,P.Janzen,M.Pasemann,M.Schnabel,S.Heyberg,M.Schiefer,M.Mathea,F.Löffler,K.Lichius,L.Neu

Am gestriegen Sonntag konnte unsere 3.Mannschaft bereits den 4.Sieg in Folge einfahren durch einen 4:1 Sieg gegen den SV Birlinghoven II.

Zu Beginn des Spiels war der WSV die bestimmende Mannschaft und übte gleich Druck auf das Tor der Gäste aus. Birlinghoven nahm erst ab der 10. Minute am Spiel teil und kam dann auch gleich gefährlich vor das Tor der Wahlscheider. Jörg Schiefer hielt seine Mannen aber mit 2 Fussabwehrparaden im Spiel.
Auch Wahlscheid erspielte sich einige Chancen die allerdings nicht in Tore umgemünzt werden konnten.
Für den ersten großen Aufreger der Partie sorgten aber die Gäste in der 20. Minute. Als 2 Stürmer allein auf Jörg Schiefer zugelaufen kamen und der ballführende Spieler auf den besser postierten Nebenmann ablegte brauchte dieser den Ball nur noch ins verwaiste Tor einschieben. Glücklicherweise entschied der gut pfeiffende Schiedsrichter in dieser Situation auf Abseits.
Nach dieser Situation hatte sich die Wahlscheider Abwehr nun vollständig auf den Gegner eingestellt und ließ in der 1.Halbzeit keine weitere Torchance mehr zu. Im Gegenteil, nun übernahm der WSV wieder das Spiel. Nach einer abgefälschten Flanke von Markus Schnabel und anschließendem Querschläger nahm Stephan Heyberg den Ball Volley mit dem linken Fuss und erzielte das 1:0.
Wahslcheid blieb am Drücker und konnte noch vor der Halbzeit das 2:0 durch ein Traumtor von Marcel Mathea erzielen. Durch einen langen Einwurf von Markus Pasemann stand Mathea im Strafraum blank und erzielte mit einem herlichen Fallrückzieher den Halbzeitstand.

In der Pause nahm man sich vor, den Vorsprung zu verwalten und durch einen Konter das vorentscheidene 3:0 zu erzielen.

Man kam auch gleich gut wieder in die Partie rein und nach einem langen Ball von Tim Rode konnte Markus Schnabel im Nachschuss in der 60. min. das 3:0 erzielen.

Wahlscheid spielte jetzt Streckenweise guten Kombinationsfussball immer ausgehend vom agilen Markus Schiefer. Birlingoven kam in dieser Phase nicht mehr gefährlich vor das Tor der Heimelf was an der hervorragenden Abwehr um Sebastian Hecker, Tim Rode und Dirk Janke lag. Dieser leitete auch mit tollem Einsatz über den linken Flügel das 4:0 ein. Fabian Löffler nahm den Pass auf und erzielte aus knapp 16 Metern seinen ersten Treffer im Seniorenbereich. Das 4:1 in der 85. diente nur noch der Ergebniskosmetik.

Die Wahlscheider stehen nun mit 12 Punkten aus 5 Spielen an 4. Stelle der Staffel 6 und haben dazu 2 Spiele und 1 Punkt weniger als der 3.platzierte TFC Inter.

Am kommenden Sonntag um 11 Uhr trifft die Mannschaft auf das bisher unbesiegte Team des SV Menden II.